Sie sind hier: Übersicht / Kreisauskunftsbüro (KAB) / Aufgaben des KAB

Kontakt

DRK-Suchdienst-Wiesbaden

Flachstraße 6

65197 Wiesbaden

Mobil

0160 97 93 46 77

Telefax

0611 95 47 48 35  

Mail

Leitung(at)drk-suchdienst-wiesbaden.de

Aufgaben des Kreisauskunftbüros (KAB)

Im Konfliktfall nehmen wir humanitäre Aufgaben wahr, die in den Genfer Abkommen festgelegt wird. Sie betreffen ausländische Kriegsgefangene und geschützte Zivilpersonen, die von der Bundesrepublik festgehalten werden, sowie die eigene Bevölkerung.

Entgegennahme oder Erstellung der Meldungen bzgl. geschützter Zivilpersonen von der zuständigen Verwaltungsbehörde der Landeshauptstadt Wiesbaden  Sorge für die Weiterleitung der Meldungen Mitwirkung bei Vermittlung des Internierten- und Kriegsgefangenenschriftwechsels.Hilfen für Kinder unter 15 Jahren Sicherstellung des Familienschriftwechsels Nachforschungen nach Verbleib getrennter Familien FamilienzusammenführungBenachrichtigung von Familien, deren Angehörige in Kriegsgefangenschaft geraten sind oder im Ausland interniert wurden, anhand IKRK-Meldungen Aushändigung zugestellter persönlicher Wertgegenstände ehemaliger Kriegsgefangener und Internierter an die betroffenen Familien,  Beratung der Familien in allen Fragen, die mit dem kriegsbedingten Schicksal eines Angehörigen zusammen hängen

Unsere Tätigkeit im Konfliktfall wird vom DRK-Suchdienst in München koordiniert, der seinerseits mit dem internationalen Suchdienst des IKRK zusammenarbeit.